Mittwoch 15 Mai 2024, 13:30

FIFA-Präsident lobt kontinuierliche Fortschritte der CAF und der afrikanischen Verbände

  • Gianni Infantino attestiert Mitgliedern der afrikanischen Fussballkonföderation (CAF) die Weiterentwicklung des Fussballs

  • Bekräftigung des Engagements der FIFA zur Fussballförderung in Afrika bei Treffen in Bangkok (Thailand)

  • CAF-Sitzung mit der FIFA im Vorfeld des 74. FIFA-Kongresses vom 17. Mai

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die afrikanische Fussballkonföderation (CAF) für die kontinuierlichen Fortschritte gelobt, die sie und ihre Mitgliedsverbände bei der Entwicklung des Fussballs auf dem Kontinent erzielt haben.

Als oft und gern gesehener Gast, etwa beim Afrikanischen Nationen-Pokal in der Elfenbeinküste zu Beginn des Jahres oder beim Finale des Afrikanischen Futsal-Nationen-Pokals, hat der FIFA-Präsident das organisatorische Know-how, die Leidenschaft und den Enthusiasmus in Afrika aus erster Hand miterlebt.

„Das Treffen mit der CAF hier in Bangkok war für mich die ideale Gelegenheit, das Engagement der FIFA für die Förderung des Fussballs auf diesem wunderschönen, fussballverrückten Kontinent nochmals zu bekräftigen“, sagte Infantino nach dem Treffen mit den afrikanischen Mitgliedsverbänden im Vorfeld des 74. FIFA-Kongresses vom Freitag in Thailands Hauptstadt.

„Ich habe dieses Jahr den Afrikanischen Nationen- und Futsal-Nationen-Pokal besucht, und der fortwährende Fortschritt war dabei klar ersichtlich. Ich muss an dieser Stelle auch dem CAF-Präsidenten Patrice Motsepe gratulieren und mich für die führende Rolle bedanken, die er dabei übernommen hat.

Das vorhandene Talent in Afrika ist immens. Wir werden weiter investieren, um noch mehr Möglichkeiten für alle im Fussball zu schaffen“, sagte der FIFA-Präsident.

Während die Anfang des Jahres lancierte afrikanische Fussballliga dem Profiklubfussball auf kontinentaler Ebene Aufschwung verlieh, ist der Erfolg afrikanischer Nationalteams indes unübersehbar. Marokko erreichte bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ als erstes afrikanisches Land überhaupt ein Halbfinale, und auch das Frauennationalteam glänzte bei ihrem Debüt an der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Australien und Neuseeland™ im letzten Jahr, als es zusammen mit zwei weiteren afrikanischen Ländern (Südafrika und Nigeria) gleich in die K.-o.-Phase einzog.

74th FIFA Congress - CAF Confederation Meeting

FIFA-Präsident