Sonntag 19 Mai 2024, 06:00

FIFA-Präsident weiht neuen, mit FIFA-Forward-Beiträgen finanzierten Hauptsitz des thailändischen Fussballverbands in Bangkok ein

  • Haus des thailändischen Fussballs in Bangkok von Gianni Infantino offiziell eröffnet

  • Über USD 2,4 Millionen vom FIFA-Forward-Entwicklungsprogramm für den Bau des neuen Hauptsitzes des thailändischen Fussballverbands und der Liga bereitgestellt

  • „Die Champions von morgen kommen aus Thailand“, so der FIFA-Präsident

FIFA-Präsident Gianni Infantino eröffnete den neuen Hauptsitz des thailändischen Fussballverbands (FAT) und setzte damit den offiziellen Schlusspunkt hinter ein ehrgeiziges Bauprojekt, das vollständig vom FIFA-Forward-Entwicklungsprogramm finanziert wurde. Das 2500 m2 grosse Gebäude im Hua-Mark-Bezirk in der thailändischen Hauptstadt Bangkok wurde mit Beiträgen in Höhe von USD 2,44 Millionen aus der zweiten Phase des FIFA-Forward-Programms finanziert und dient als neue Zentrale für die mehr als 200 Angestellten des FAT und der Thai League.

„Die FIFA ist Thailand, und Thailand ist die FIFA. Wir sind im selben Team, um gemeinsam Wettbewerbe zu gewinnen“, sagte der FIFA-Präsident, der sich Mitte Januar 2023 vor Ort selbst ein Bild der Bauarbeiten gemacht hatte.

„Wir sind hier, um zusammenzuarbeiten, den Fussball gemeinsam zu fördern, die Schiedsrichter und die Administrationen zu unterstützen und uns für die Champions von morgen zu engagieren. Ich bin überzeugt, dass die Champions vom morgen aus Thailand kommen.“

Neben Gianni Infantino, der für den 74. FIFA-Kongress nach Bangkok gereist war, waren auch FIFA-Generalsekretär Mattias Grafström, FIFA-Direktor Mitgliedsverbände Kenny Jean-Marie, FIFA-Direktor Mitgliedsverbände Asien und Ozeanien Sanjeevan Balasingam, Vertreter des regionalen FIFA-Entwicklungsbüros in Kuala Lumpur (Malaysia) sowie FIFA-Legenden zugegen. Ebenfalls anwesend waren Sermsak Pongpanit, Thailands Tourismus- und Sportminister, Gongsak Yodmanee, Präsident des thailändischen Sportamts, FAT-Präsidentin Nualphan Lamsam, FAT-Generalsekretär Patit Suphaphongs sowie Mitglieder des FAT-Exekutivkomitees.

Das neue Haus des thailändischen Fussballs dient mit seinem normierten Futsal-Spielfeld auch als Trainingszentrum für Thailands Futsal-Nationalteams der Männer und Frauen. Das Futsal-Nationalteam der Männer hatte hier bereits seinen Stützpunkt während des Futsal-Asien-Pokals 2024 in Thailand, bei dem es sich für die diesjährige FIFA Futsal-Weltmeisterschaft™ qualifizierte und sich damit die siebte WM-Teilnahme in Folge sicherte.

Das Futsal-Feld wird auch für andere Veranstaltungen genutzt, wie zuletzt für den FAT-Kongress 2024 Anfang Februar, bei dem Nualphan Lamsam zur ersten Präsidentin eines asiatischen FIFA-Mitgliedsverbands gewählt wurde, oder für Spiele der Thai League oder Workshops und Seminare des FAT. Der Platz kann auch von Privatpersonen gemietet werden und generiert so für den FAT weitere Einnahmen.

Am neuen Hauptsitz werden zudem auch alle Aktivitäten der Video-Schiedsrichterassistenten (VAR) konzentriert. Dank einem virtuellen Produktionsraum mit Greenscreen-Hintergrund können von hier aus verschiedene Veranstaltungen wie Auslosungen für Turniere, Fussballpodcasts oder TV-Talk-Shows übertragen werden.

FIFA-Präsident